Ökumenische Hospizgruppe Markgröningen / Unterriexingen

„Sie sind wichtig, weil Sie Sie sind.

Und Sie sind bis zum letzten Augenblick Ihres Lebens wichtig!

Wir werden tun, was wir können,

damit Sie nicht nur in Frieden sterben,

sondern bis zuletzt leben können.“

Zitat von Dr. Cicely Saunders, Begründerin der Hospizbewegung.

Wir unterstützen und begleiten:

° Schwerkranke, sterbende Menschen,

° Angehörige und ihre Familien,

° im häuslichen Umfeld,

° in Pflegeheimen, im Habila und in der Orthopädischen Klinik.

Was kann die Hospizgruppe leisten?

° Wir bringen Zeit mit.

° Wir versuchen, die Angehörigen zu entlasten.

° Wir stellen uns auf die Wünsche,

° auf Bedürfnisse und erforderliche Maßnahmen ein.

° Wir tragen Ängste, Freude, Hoffnungen und Verzweiflung mit.

° Wir erbringen keine Pflegeleistungen.

Unsere Arbeit

Die Mitglieder der Hospizgruppe nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil.

Jedes Gruppenmitglied hat eine Ausbildung zur Sterbebegleitung absolviert.

Wir sind ehrenamtlich tätig und unterliegen der Schweigepflicht.

Ethische Grundsätze:

Schwerkranke, sterbende Menschen sollen in Würde

leben und selbstbestimmt Abschied nehmen können.

Das Respektieren von religiösen und weltanschaulichen Überzeugungen

ist für unsere Arbeit eine Selbstverständlichkeit.

Unser Dienst beruht auf einer humanitären Grundhaltung.

Sie erreichen uns (auch in der Pandemie-Zeit)

unter der Mobiltelefonnr.: 0177 68 12 675

Kontakt:

E-Mail: hospizgruppemarkgroeningen@gmx.de

Homepage: http://www.hospizgruppe-markgroeningen.com

Träger:

Evangelische und katholische Kirchengemeinden Markgröningen / Unterriexingen

Unser Spendenkonto:

Evangelische Kirchenpflege Stichwort: „Hospizgruppe“

Kreissparkasse Markgröningen, IBAN: DE40 604 500 500 009 001 024

Trauer-Café

Begegnung und Gespräche

für Trauernde

Viele Menschen fühlen sich nach dem Tod eines

 Angehörigen oder geliebten Menschen in ihrer

 Trauer allein gelassen. In dieser Situation mag es

 hilfreich sein, sich mit Anderen zu treffen,

 die Ähnliches erlebt haben.

 Das Trauer-Café bietet die Gelegenheit, sich

 zwanglos mit Menschen in ähnlichen Lebens-

 situationen auszutauschen und so helfende,

 zukunftweisende Impulse zu bekommen.

Das Trauer-Café wird begleitet und unterstützt

von Mitarbeiterinnen mit besonderer Ausbildung

aus der ökumenischen Hospiz-Gruppe

Markgröningen/Unterriexingen.

Wir treffen uns jeweils am ersten Mittwoch eines Monats

von 16:00 bis 18:00 Uhr im katholischen Gemeindezentrum,

71706 Markgröningen, Betzgasse 1 im 2. Stock.

Kontakt:

Heide Presenza, Tel.: 07141 / 488223

Barbara Wolf, Tel.: 07145 / 5633

Aus Gründen der momentanen Pandemie-Situation

können bis auf weiteres keine Treffen

im Trauer-Café stattfinden!

Näheres entnehmen Sie bitte dem Amtsblatt „Markgröninger Nachrichten“.